Die Geschichte der Böllergruppe ist kurz, aber intensiv.

Sie begann 2006 mit dem Besuch des Sommerfestes in Altfeld.

Nach dem Platzschießen vor dem Altfelder Schützenhaus bringt unser Kassenwart Wolfgang Reinhart den Stein ins Rollen, bzw. die Idee auf – Böllerschießen wäre auch in Neubrunn möglich. Interessenten für eine Böllergruppe im Schützenverein fanden sich überraschend schnell.

Der 2. Schützenmeister Alexander Koller und Wolfgang Reinhart organisierten schon im November 2006 im Schützenhaus Neubrunn einen Lehrgang mit der Fa. Frankonia und alle 12 Teilnehmer legen erfolgreich die Prüfung ab:

Wolfgang Reinhart, Alexander Koller, Alois Koller, Sebastian Reinhart, Matthias Holtröhr, Kurt Seiler, Bernhard Meckel, Alexander Zastrow, Otto Schlagmüller, Frank Pfeuffer, Michael Rieck und Yvonne Dengel.

Zwei Mitglieder hatten bereits eine Böllererlaubnis, Wolfgang Kemmer und Wolfgang Meckel, die Böllergruppe besteht also schon aus 14 Böllerschützen.

Zur Generalversammlung des Schützenvereines im Dezember 2006 wird das erste Mal zur Totenehrung geböllert.

Im Frühjahr 2007 wird eine einheitliche fränkische Tracht von den Mitgliedern der Böllergruppe beschlossen und bei der Fa. Benkert in Auftrag gegeben.

Rechtzeitig zum 40. Gründungsfest des Schützenvereines im April 2007 sind auch die Böller besorgt und die Böllerschützen präsentieren sich mit einem Platzschießen zum ersten Mal in der Bevölkerung. Marco Lehrieder aus der Schützenjugend trägt die Tafel der Böllergruppe.

Im Jahr 2007 besucht die Böllergruppe das 21. Bay. BST in Langdorf, das Nordbay. BST in Leinburg, das BST des Gaues Würzburg in Höllrich und das Unterfränkische BST in Roden.

Nachdem für 2008 noch kein Veranstalter für das Bayerische BST feststeht, bewirbt sich der Schützenverein Neubrunn hierfür beim Landesreferenten im BSSB, Werner Kammermeier.

Die Bewerbung war erfolgreich und seitdem laufen die Vorbereitungen.

Im März 2008 bekommt die Böllergruppe nach einem zweiten Böllerlehrgang wieder Zuwachs. Tobias Dengel, Christiane Koller, Stefan Kaufmann, Dieter Müller, Rita Müller, Wolfgang Stieber, Andrea Kemmer, Leonhard Stieber, Simone Stieber, Lothar Dengel, Marion Hörner, Klaus Engmann und Sebastian Schwarz legen erfolgreich die Prüfung ab.

boellergruppe

 

 

 

Zum Seitenanfang